Haarwuchs-Zyklus

Die drei Phasen des Haarwuchs-Zyklus

Der Haarwuchs-Zyklus besteht aus drei Phasen, die zu kennen wichtig ist. Sie werden genannt:

  • anagene oder Wachstums-Phase

  • katagene oder Übergangs-Phase und

  • telogene oder Ruhe-Phase

Analyse der 3 Haarwuchs-Zyklus-Phasen

Der Haarwuchs-Zyklus- anagene oder Wachstums-Phase - katagene oder Übergangs-Phase und - telogene oder Ruhe-Phase
Der Haarwuchs-Zyklus- anagene oder Wachstums-Phase - katagene oder Übergangs-Phase und - telogene oder Ruhe-Phase

Anagen - Wachstumsphase

– ist die aktive Phase des Haars, in der es lebt und wächst. Die Zellen in der Haarwurzel teilen sich rasch. Neues Haar bildet sich und schiebt das Kolbenhaar im Follikel empor und schließlich heraus. In dieser Phase wächst das Haar ungefähr alle 28 Tage um, 1 cm. Viele Menschen haben wegen einer kurzen aktiven Wachstumsphase Schwierigkeiten, ihr Haar über eine bestimmte Länge hinaus wachsen zu lassen, wohingegen solche mit langem Haar eine längere aktive Wachstumsphase hatten.

Katagen - Übergangsphase

– ist ein Übergangsstadium und ungefähr 3 % des gesamten Haars befinden sich in dieser Phase. Sie dauert etwa 2 - 3 Wochen. In dieser Zeit hört der Haarwuchs auf und der äußere Teil der Wurzelscheide schrumpft und verbindet sich mit der Haarwurzel. Dies ist bekannt als die Bildung des Kolbenhaars.

Telogen - Ruhephase

– ist das Ruhestadium, 10 - 15 % des gesamten Haars tragen zu dieser Phase bei, die etwa 100 Tage auf der Kopfhaut anhält.